Schwabenpfeil-Modellbau.de

 

 

Über mich

Hallo, ich heiße Michael, bin alleinerziehender Vater und Jahrgang 1967.

Den Namen Schwabenpfeil habe ich mir 1985 gegeben, da man bei der Post sein CB-Funkgerät registrieren musste und einen Rufnamen brauchte.

Angefangen habe ich mit dem RC-Hobby als 14-jähriger. Damals habe ich mir vom Konfirmandengeld ein ferngesteuertes Auto von Tamiya und eine Graupner 4-Kanal Fernsteuerung gekauft.

Nach kurzer Zeit wurde das Auto langweilig, und da es sich um ein Zweidimensionales Fortbewegen handelte, musste ein Flugzeug her.

Meinen ersten Flieger bekam ich dann kurz darauf zu meinem Geburtstag, es war der kleine UHU von Graupner.

Als "Tuningmaßnahme" wurde eine Zeitschaltuhr verbaut, die dann das Höhenruder auslöste, und so landete der UHU.

Danach kam das erste ferngesteuerte Modell.

Von Simprop der Dädalus, ein zweiachs gesteuertes Segelflugzeug. Mein Kumpel hatte sich auch einen gekauft, aber nicht zu Ende gebaut.

Ich habe später dann aus zwei Flächen eine große gemacht, und er flog Top.

Einen Graupner Filou hatte ich auch gebaut und geflogen.

Und als ich die Segler Beherrschte, kam mein erster Motorflieger, eine Cessna von Graupner mit Cox-Motor.

Die Cessna bestand aus Styropor und konnte wie der Dädalus nur mit Höhe und Seite gelenkt werden.

Der Coxmotor hatte einen angeflanschten Tank und einmal angeworfen musste man warten bis der Tank leer war.

Danach folgte eine Cessna von Carrera mit 7,5ccm Viertaktmotor, die außer Höhe und Seite, noch Querruder hatte. Und das Gas konnte man auch vom Sender aus Bedienen.

Für die Cessna musste eine andere Fernsteuerung her.

Ich konnte 1984 eine gebrauchte Multiplex Profi 2000 mit digitaler Anzeige für knapp 800,-DM von meinem Lehrlingsgehalt erwerben. War Damals eine Menge Geld und entsprechend muste man sparen.

Aus beruflichen Gründen schlief das Hobby immer mehr ein.

Seit 2009 kann ich mich wieder verstärkt der RC-Fliegerei und dem Bau widmen.


Ich bin, nach fast einem Jahr Probezeit in 2010, seit 2011 Mitglied im MFF Grafenberg e.V. (vormals MFF Metzingen e.V.) und war dort von 2014 bis 2017  vier Jahre lang Schriftführer.

Unser Flugplatz befindet am Ortsausgang von 72661 Grafenberg.


Mit dieser Homepage möchte ich Euch mein Hobby etwas näher bringen, bzw. Vorstellen.

Wer weiss, eventuell werdet Ihr auch angesteckt.


Ihr könnt mich gerne bei Fragen oder Anregungen per E-Mail kontaktieren.

Meine E-Mail Adresse ist:

Schwabenpfeil-Modellbau@t-online.de

 

Viel Spaß wünscht Euch  

Michael  

Das bin ich



 


Meine Bastelecke:

 

Im Kinderzimmer meines Sohnes habe ich mir ein kleines Basteleck eingerichtet,wo alle Modelle gefertigt werden.

Das Basteleck ist zwar klein, aber fein.

Angefangen habe ich wie die Meisten mit einer Laubsäge, etwas Kleber und viel Enthusiasmus.

Die Gerätschaften bzw. Kleinteile kamen im Laufe der Jahre hinzu.

Wenn man Geduld und in diversen Kleinanzeigen oder Börsen schaut, kann man für relativ schmales Geld sich so sein Equipement zusammen stellen.

Rom wurde ja auch nicht an einem Tag gebaut, und ein Lottogewinn steht in weiter Ferne.

Eine grobe Auflistung meiner Austattung, zusammen getragen im Laufe der Jahre:

Teller- und Bandschleifer, Dremel mit Flexwelle, Lötstation, Tischbohrmaschine mit Frästisch, 3.Hand, Bandsäge und ein Schraubstock darf auch nicht fehlen.

In den Regalen sind diverse Ladegeräte (Graupner Netzteil für Graupner Ultramat 12, Graupner Ultra Duo 60 und 50), Akkuschrauber,Klebstoffe, Behälter für verschiedene Servokabelverlängerungen und alles Mögliche was man so braucht verstaut.

Eine Neuigkeit gibt es noch:

Ich habe meine Proxxon Dekupiersäge verkauft und mir Stattdessen eine Bandsäge von Atika gekauft.

Mit der Bandsäge kann ich auch Radien sägen und ist vom Sägeergebnis für mich wesentlich besser wie die Dekupiersäge.


Hier mal ein paar Fotos von meiner "Werkstatt"


mein Basteleck


 


 

 

Wie Ihr seht, braucht es nicht besonders viel Platz um seinem Hobby zu Fröhnen.

 

 

Ich habe "nur" eine 86qm große 3-Zimmer Eigentumswohnung und daher begrenzt Platz. Zum Glück gestattet mir mein Sohn in seinem Zimmer dieses Eck.